Kleist Referat

Referat

Dieses Referat behandelt den deutschen Autor Heinrich von Kleist unter verschiedenen Gesichtspunkten und behandelt zusätzlich das Stück "Michael Kohlhaas".

Michael Kohlhaas

Der Pferdehändler Michael Kohlhaas wehrt sich mittels Selbstjustiz gegen erlittene ungerechte Behandlung durch die absolutistische Obrigkeit. Am Ende bekommt Kohlhaas Recht, er wird jedoch wegen der Straftaten, die er während seines Rachefeldzuges beging, zum Tode verurteilt.

Aufgaben:

1. Welche Ereignisse führten Kohlhaas zur Selbstjustiz?

  • Bei der Burg des Junkers Wenzel von Tronka werden ihm 2 Pferde abgenommen als Pfand => Junker Wenzel von Tronka verspricht, sie wieder zurückzugeben bei der Rückreise Kohlhaas.
  • Bei Rückreise: Kohlhaas stellt fest, dass seine Pferde für Feldarbeit missbraucht wurden => Pferde sind wertlos
  • Kohlhaas klagt beim Kurfürsten von Sachsen, Klage wird durch Kämmerer (von Tronka) abgewiesen
  • Kohlhaas versucht weiter verschiedene Dinge u.a. schickt seine Frau nach Berlin, um dort zu klagen => Frau wird schwer verletzt & stirbt

2. Ist Selbstjustiz in diesem Falle gerechtfertigt? Begründen Sie Ihre Ansicht.

Hier ist eine individuelle Antwort möglich.
Mögliche Argumente sind:

  • Pro:
    • Befangenheit der Richter
  • Kontra:
    • Unverhältnismäßigkeit der Mittel

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Dieses Werk bzw. Inhalt steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.
(CC BY-SA 3.0 DE)

Urheber:
Simon Huber
Marc Ritter

Im Anhang sind alle im Unterricht verwendeten Materialen: